english

Post-Mining-Development

Stadtentwicklung & Industriekultur: Chancen, Strategien, Instrumente für die Entwicklung von Bergbauregionen

WEITERBILDUNGSANGEBOT DER BTU COTTBUS-SENFTENBERG


Erste Testmodule erfolgreich abgeschlossen


22 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Kommunen, Behörden, Büros und Unternehmen im Land Brandenburg und der BTU Cottbus-Senftenberg haben sich zu Fragen der Stadtentwicklung und Industriekultur in Bergbauregionen fortgebildet. Am Freitag, den 13. Februar 2015 fand die Übergabe der Abschlusszertifikate im Kunstmuseum Dieselkraftwerk Cottbus mit einem sich anschließenden Baustellenbesuch im benachbarten E-Werk statt.

Das Testmodul „Stadtentwicklung & Industriekultur“ stellt einen Baustein für einen geplanten weiterbildenden Zertifikatsstudiengang für die nachhaltige Entwicklung von Regionen nach dem Bergbau dar. In das Testmodul waren 13 Dozentinnen und Dozenten aus Forschung und Praxis eingebunden. Das Programm gliederte sich in drei kompakte Präsenzveranstaltungen mit Seminaren und Übungen im IBA-Studierhaus in Großräschen. Darüber hinaus wurden die Inhalte in Selbstlern- und Online-Phasen vertieft. Entstanden sind Projektideen für die denkmalgeschützten Gebäude im Industriepark Marga sowie für die Verbindung zwischen Innenstadt und See in Senftenberg.

Das Projekt „Post-Mining Development: Testmodul Stadtentwicklung & Industriekultur“ ist im Mai 2014 gestartet und wird durch das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Landes Brandenburg rund 75.000 Euro gefördert. Praxispartner sind die Bergbauunternehmen Vattenfall Europe Mining AG, die Lausitzer und Mitteldeutsche Bergbau-Verwaltungsgesellschaft mbH (LMBV), der Lausitzer Seenland Brandenburg sowie das IBA Studierhaus Lausitzer Seenland e.V.

Hintergrund


Das Weiterbildungsangebot nutzt den umfangreichen Erfahrungsschatz der Internationalen Bauausstellung (IBA) Fürst-Pückler-Land 2000-2010 und behandelt verschiedene Entwicklungsstrategien abhängig von historischer Ausgangslage und aktueller Situation, um daraus Kapital für die Zukunft aufzubauen. Die Teilnehmer/innen lernen unterschiedliche Analysemethoden und strategische Planungsansätze kennen. Sie werden mit Konzepten für die Transformation und Weiterentwicklung von Industriestandorten, den Umgang mit Industriedenkmälern, Grundlagen der (touristischen) Vermarktung sowie stadt- und regionalplanerischen Instrumenten vertraut, die sie selbst an Praxis-Projekten vertiefen und reflektieren. Die Lehrenden sind Experten aus Forschung und Praxis. Der Kurs gliedert sich in Selbstlern- und Präsenzphasen. Die Präsenzzeit mit Exkursionen bietet direkten Austausch mit den IBA-Projekten. Die Selbstlernphasen werden online begleitet.

Inhalte

Entwicklungen verstehen:

  • Welche Wirkungen hat die Industrialisierung auf die Entwicklung von Stadt, Dorf und Region (Analyse von Maßstab XL bis S)?
  • Lassen sich typische Muster und Gemeinsamkeiten erkennen?
  • Welche besonderen Potenziale gibt es?


Konzepte finden

  • Wie entwickelt man eine starke und tragfähige Vision für die Zukunft von Stadt und Region?
  • Welche Nutzungspotenziale bietet dabei das industriekulturelle Erbe?
  • Wie organisiert man intelligent Schrumpfungs- und Wachstumsprozesse?
  • Welche Finanzierungsstrategien gibt es?
  • Wie entwickelt man eine neue Identität und Marke für die Region?


Prozesse gestalten

  • Wer muss an der Umsetzung der Konzepte mitwirken?
  • Wie können die unterschiedlichen Beteiligten eingebunden werden?
  • Welche Rolle spielen die Bürgerinnen und Bürger – von Protest bis Engagement?
  • Welche Wechselwirkungen gibt es zwischen formellen und informellen Planungsinstrumenten und wie kann man sie bewusst nutzen?


Quelle: BTU Cottbus - Senftenberg


letzte Änderungen: 14.3.2017 20:09

Kontakt & Anmeldung

Ansprechpartner

Marie Theres Augsten
BTU Cottbus - Senftenberg,
Tel.: +49 (0)355 69-3027
E-Mail: augsten@b-tu.de
BTU-Weiterbildungsangebot
Modulbeschreibung und Teilnahmevorausetzung
Flyer Post-Mining-Development

Dokumentation als PDF-Download