english

Willkommen im

IBA-Studierhaus Lausitzer Seenland

Die Internationale Bauausstellung (IBA) Fürst-Pückler-Land 2000-2010 war ein breit angelegtes Zukunftsprogramm für die Bergbauregion in Südbrandenburg. Mit 30 IBA-Projekten und weiteren EU-Projekten hat die IBA Impulse für den Strukturwandel in der Region gegeben. Das ehemalige Beamtenwohnhaus der „Ilse-Bergbau-Aktiengesellschaft“ war der Geschäftssitz der IBA und wurde danach zum Studierhaus umgebaut.

Kreativ bis unters Dach

Sie wollen mit Ihrer Studiengruppe im Studierhaus zum Thema "Landschaftswandel" arbeiten - direkt am Ort des Geschehens? Im Wissensspeicher sind alle IBA-Projekte dokumentiert. Eine Bibliothek, ein Foto- und Filmarchiv, ein großzügiger Arbeits- und Vortragsraum sowie einfache Unterkünfte stehen zur Verfügung. mehr

Blick über den Tellerrand

Im Rahmen des Jugendmedienprojekts BAGGER, SEEN, MENSCHEN entdecken Jugendliche seit 2016 ihre Heimat neu und dokumentieren deren Wandel. Entstanden sind starke Bilder rund um Lausitzer Wälder und Seen, die in einer Ausstellung bis Jahresende zu sehen sind. mehr


letzte Änderungen: 21.12.2019 0:28

Brennweite in Dresden

Am 9. Januar um 18 Uhr findet die Vernissage zur Brennweite-Ausstellung "Lausitz im Wandel: BERGBAUFOLGELANDSCHAFTEN" in der Architektenkammer Sachsen statt. Sie zeigt internationale Fotografien aus elf Jahren im Rahmen der IBA Fürst-Pückler-Land - Bilder, die in Erinnerung bleiben. Prof. Dr. Rolf Kuhn, ehemaliger IBA-Geschäftsführer und heutiger Vereinsvorsitzender des IBA-Studierhaus Lausitzer Seendland e.V. wird die Bilder einordnen. Die Ausstellung endet am 20. Februar. mehr

"IBA meets IBA"

Die Geschichte der IBAs in Deutschland ist in einer Ausstellung dokumentiert. Und die ist auf den IBA-Terrassen im Haus 2 zu sehen. Geöffnet: Dienstag bis Samstag von 10-16 Uhr, Führungen auf Anmeldung.

http://wirtschaftsregion-lausitz.de