english

Projekte



24 Projekte wurden beim Ideenwettbewerb ‘Kulturelle Heimat Lausitz‘ ausgewählt


Die Sieger des Ideenwettbewerbs ‘Kulturelle Heimat Lausitz‘ stehen fest: 24 Projekte aus dem Süden des Landes erhalten insgesamt rund 1 Million Euro aus dem Sofortmaßnahmen-programm des Bundes zur Strukturstärkung in den Braunkohlegebieten. Die ausgewählten Vorhaben sollen dazu beitragen, die regionale Identität und die Attraktivität des Kulturange-botes in der Lausitz zu stärken sowie den Kulturtourismus, die kulturelle Bildung und das bürgerschaftliche Engagement weiter zu entwickeln.

Folgende 24 Projekte wurden auserwählt:

Bitte HIER klicken.


Neues aus den Projekten



Heimatmuseum Dissen - Wassermann und Golden Gütlein


3. und 4. Juli - slawisches Märchenfestival für große und kleine Märchenfans
Es war einmal… - so fangen ja alle Märchen an. Wer kennt sie nicht, die zauberhaften sorbischen, russischen und tschechischen Märchen von der Hexe Hühnerbein mit ihrem Haus, vom Wassermann, vom Goldenen Gütlein oder dem Feuervogel? Für alle diese märchenhaften Abenteuer gibt es in diesem Jahr erstmals einen magischen Ort, an dem sich Hexen, Wassermänner auf einem prächtigen Bauernhof begegnen. Das Heimatmuseum Dissen wird am ersten Juliwochenende zum Austragungsort des ersten Slawischen Märchenfestivals.
Alle großen und kleinen Märchenfans sind am Wochenende, dem 3. und 4. Juli jeweils von 11:00 bis 17:00 Uhr eingeladen. Sie können der Fantasie freien Lauf lassen, unzähligen Märchen lauschen oder sie als Puppenspiel erleben. Gemeinsam mit allerlei magischen Figuren geht es auf eine Reise in die faszinierende Welt der slawischen Märchen und Sagen.
Viele Märchenerzähler der Region, Puppenspieler, wie der Kiepenkasper und Liedermacher treffen sich auf der Museumswiese unter freiem Himmel, zwischen den Grubenhäusern der verträumtem Mittelaltersiedlung Stary lud oder im Museum. Diese Umgebung schafft den passenden Rahmen für sorbische/wendische und slawische Märchen. Die Schauspieler und Akteure, verkleiden sich als mystische Sagen- und Märchengestalten, agieren mit den Kindern und dem Publikum. Bastelangebote für Kinder, ein Malwettbewerb, Ausstellungen und andere Aktionen bereichern dieses Festival. Historische Kinderspiele, die im Freien gespielt werden können, laden Familien samt Kids zum Mitmachen ein. Gemeinsam in eine geheimnisvolle Zeit eintauchen, mitfiebern und ganz nebenher die slawischen Wurzeln unserer Heimat kennenlernen - all das ermöglicht die schöne Idee des Festivals.
Ein kleiner Tipp für die Familien: in der Mittagszeit kann man besonders gut den Puppenspielern und Märchenerzählern lauschen.
Das Projekt wurde gefördert vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg und vom Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.
Kontakt:
Domowniski muzej Dešno
Heimatmuseum Dissen
Hauptstr. 32
03096 Dissen-Striesow
Heimatmuseum-dissen-spreewald.de
Tel.: 0305606/256



Stiftung Fürst-Pückler-Museum Park und Schloss Branitz - Pückler Karawane Lausitz in Bewegung


Die Pückler-Karawane zieht als Modellprojekt für Innovation à la Fürst Pückler im Juni 2021 durch die Lausitz und verwandelt die Stationen
ihres Halts in Oasen von Leben und Kunst: ideenreich, international, nachhaltig und vernetzend.
Das Musenlabor folgt als fahrender Salon, wilde Roadshow, lebendige LandArt dem Drive des Reisenden Pückler und verbindet ihn mit der
Lausitz als grenzenlose »Landschaft in Bewegung«, mit ihren Schlössern und Gärten genauso wie mit den Industriebauten und
Bergbaufolgebrachen zu einer bewegenden und bewegten Karawane.
Weitere Info`s zur Pückler Karawane sind auf der offiziellen Webseite unter http://www.pueckler-karawane.eu abrufbar.



Förderverein aquamediale e.V. - „EISENHAMMER Schlepzig Słopišća - Das Lausitzer Künstlerhaus“


Die aquamediale wird traditionell an besonderen Orten im Landkreis Dahme-Spreewald angekündigt. So sind die Schlösser Golßen, Groß Leuthen oder Lieberose durch die vergangenen Previews der aquamediale wieder in den Blickpunkt der Öffentlichkeit gerückt. In diesem Jahr steht der Ort Schlepzig im Mittelpunkt der aquamediale. Das Thema „HAND WERK KUNST“ bietet den Veranstaltern mit Brauhaus und Destillerie eine passende Bühne. Auf Grund der Corona-Pandemie musste die Preview der aquamediale 14 mehrfach verschoben werden. Die Veranstalter haben sich nun für eine digitale Präsentation entschieden.
Das Handwerk in seinen vielfältigen Ausformungen und Einflüssen auf alle Bereiche der Gesellschaft ist das Thema der künstlerischen Auseinandersetzungen des Kunstfestivals aquamediale 2021 im Spreewald. Handwerker/innen und Künstler/innen blicken über die Schulter zurück in die Zukunft einer traditionellen Zunft und prüfen den Wert der Hand-Arbeit und die Schönheit des Materials im digitalen Zeitalter.
Die traditionelle Kunstausstellung findet vom 05.06. bis 18.09.2021 in Schlepzig statt. Die Kunstwerke werden entlang der Ufer der Schlepziger Spree präsentiert. Zentrum der aquamediale 14 ist der „EISENHAMMER Schlepzig Słopišća – Das Lausitzer Künstlerhaus“ – zwischen Brauhaus und Destillerie.

Weitere Termine:
Im Festival-Jahr 2021 sind derzeit folgende Veranstaltungen sowohl analog als auch digital geplant:
05. Juni Vernissage der aquamediale 14 am Weidendom Schlepzig
19. Juni Konzert mit dem Sorbischen Nationalensemble und der Theremin-Musikerin Carolina Eyck im Bauernmuseum Schlepzig
10. August Ausstellungseröffnung des aquamediale-Kinderkunstprojekts im Rathaus Lübben
17. September Finissage mit Gitarrenmusik von Simon & Tobias Tulenz in Schlepzig
Weitere Info`s zur aquamediale 14 sind auf der offiziellen Webseite unter http://www.aquamediale.de abrufbar.



open art Lausitz – neues Kunst-Festival in der Niederlausitz


An vier Wochenenden verbinden sich vier Landkreise im südlichen Brandenburg zu einem neuen Kunst-Festival. Charmante Orte, leerstehende Scheunen und bunte Wiesen werden zu temporären Kunstorten und von regionalen und internationalen Künstler:innen bespielt. Das Programm reicht von Licht- und Rauminstallationen, Klangkunst und Musik, Performance und Video, einem Wanderkino und mobilen Atelier bis hin zu Kunst in der Landschaft. Vielfältige Workshops laden Besucher:innen ein, spielerisch mitzuwirken. In Zeiten des Wandels tragen Kunst und Kreativität dazu bei, Vielfalt sichtbar zu machen, Gemeinsamkeiten zu entdecken und die Zukunft mitzugestalten. Ganz im Sinne der open art Lausitz: Wir sind open, wir sind eine Art, wir sind Lausitz.
Mehr unter: http://www.open-art-lausitz.de

Weitere Termine:
Elbe-Elster: Atelierhof Werenzhain • Fr. 6. bis So. 8. August zu den Mitmach-Orten gehören: Effis Haus, Kulturwerkstatt, Filzkunstwerkstatt Werenzhain, KunstHaus am See, Bahnhof Doberlug-Kirchhain, Dorfkirche Trebbus, Bad Erna
Dahme-Spreewald: Projektraum Drahnsdorf Fr. 13. bis So. 15. August zu den Mitmach-Orten gehören: Höllberghof, Bahnhof Drahnsdorf, Dorfkirche Drahnsdorf
Oberspreewald-Lausitz: Musikbahnhof Annahütte Fr. 20. bis So. 22. August zu den Mitmach-Orten gehören: Clubhaus Annahütte, Heyevilla, Henrietten-Kirche Annahütte
Spree-Neiße: Steinitzhof Drebkau • Fr. 27. bis So. 29. August zu den Mitmach-Orten gehören: Umwelt- und Begegnungszentrum in Casel, altes Pfarrhaus Groß Döbbern, Jenisches Museum Cottbus und SpreeKino Spremberg



Nicole Haase LeseTheater mit dem Musiker Warnfried Altmann - LeseKonzert "Händels Auferstehung"


Aufführungszeitraum, die Adventszeit 2021, 28. November bis 19. Dezember 2021
Die historische Aufführungspraxis des "Messiah" Oratoriums lässt dies zu. Zitat aus Wikipedia: "Händel setzte Messiah stets in der Fasten- oder Osterzeit auf den Spielplan, entsprechend dem Inhalt... Doch schon zu Händels Lebzeiten wurde es in Dublin üblich, das Werk in der Adventszeit im Konzertsaal aufzuführen. Diese Tradition breitete sich bald besonders in den englischsprachigen Ländern aus..." und ist auch in Deutschland heutzutage gängige Aufführungspraxis.

Wenn Sie sich einen LeseKonzert-Termin in der Adventszeit 2021 sichern wollen, liebe Veranstalter, bieten wir Ihnen schon jetzt an einen Termin unter lesetheater@online.de zu buchen. Die attraktiven Termine sind in der Adventszeit erfahrungsgemäß schnell verplant. Da das LeseKonzert "Händels Auferstehung" diesjährig ein gefördertes Kulturprojekt ist entstehen Ihnen dafür keine Honorar - Kosten.
weitere Informationen zu den anderen Projekten folgen.


letzte Änderungen: 29.6.2021 15:41


Aktuelle Informationen


Weitere Informationen zu den Projekten erhalten Sie Hier

Das Protokoll zum Informationstermin vom 03.07.2020 steht zum Download bereit

Hier zu den häufig gestellten Fragen

Hier zur Presse