english

Jeden 1. Sonntag im Monat

KulturCafé im IBA-Studierhaus

Kulturelle Angebote zu spannenden Themen


Jeden 1. Sonntag im Monat öffnet um 14 Uhr das KulturCafé seine Tür für Gäste aus nah und fern. Bei echt italienischem Espresso, Latte oder Cappuccino aus der historischen Espressomaschine und selbstgebackenen Kuchen kann man hier die Seele baumeln lassen, interessante Leute treffen oder in der Leseecke stöbern.
Angeboten wird Literatur zur Lausitz, zum Bergbau und zum Wandel der Landschaft im Lausitzer Seenland sowie ein Blick ins umfangreiche Filmarchiv zur Geschichte der Lausitz. Darüber hinaus gibt es auch besondere Veranstaltungshighlights. Diese starten immer um 15 Uhr! Eintritt: frei, Kaffee und Kuchen im Verkauf
Programmflyer zum Download

aktuelle Ausstellung

„Rückblicke und Einblicke in den Wandel der Lausitz“

lautet der Titel der Fotoausstellung des namhaften Lausitzer Fotografen Thomas Kläber im Studierhaus. Der Diplom-Fotografiker ist seit 1983 freiberuflich tätig und in der DDR sowie nach der Wende durch durch seine sozialdokumentarische Fotografie bekannt geworden. Im Rahmen des IBA-Prozesses erwies er sich als exzellenter Kenner seines Faches auf dem Gebiet der dokumentarischen und künstlerischen Fotografie und ging seit 2001 im Rahmen von drei internationalen „Brennweite“-Workshops gemeinsam mit Profifotografen aus über zehn Ländern den Besonderheiten des Landschaftswandels in der Lausitz auf die Spur. Ein Teil dieser Fotografien ist hier zu sehen. Thomas Kläber lebt und arbeitet in der Umgebung von Cottbus.mehr

Sonntag, 2. September

Das Zusammenleben zwischen Mensch und Wolf

– Vortrag und Diskussion mit Sebastian Ehret, Uni Kiel
Darin geht es nicht um das „pro & kontra“ in der derzeit aufgeheizten Wolfsdiskussion – vielmehr wird versucht, die unterschiedlichen Positionen nachzuzeichnen und verständlich zu machen. Es geht um Ansichten – Erfahrungen – Positionen.

Die Anwesenheit der Wölfe in der Lausitz wird nach wie vor kontrovers diskutiert. Nach fast 18 Jahren wissen wir zwar eine ganze Menge über den Wolf: Wie und was er jagt, wie er sich ernährt, wie er sich fortpflanzt, wie er sich ausbreitet und wie er sich verhält, aber nicht, wie Mensch und Wolf gut zusammenleben können? Dies lässt sich nicht rein ökologisch oder wirtschaftlich beantworten, sondern nur durch eine gesellschaftliche Debatte.

Sebastian Ehret beschäftigt sich im Rahmen seiner Promotion am Geographischen Institut der Universität Kiel aus soziologischer und kulturwissenschaftlicher Perspektive mit dem Zusammenleben von Menschen und Wölfen in der Lausitz.

Als Gast des IBA-Studierhauses war er nun vier Wochen in der Lausitz unterwegs, um mit Menschen vor Ort über das Zusammenleben mit dem Wolf zu sprechen.

In seinem Vortrag berichtet er von seinen Erfahrungen und Eindrücken aus diesen Gesprächen. Anschließend besteht die Gelegenheit zu einer gemeinsamen Diskussion.

Sonntag, 7. Oktober

KulturCafé mit Blick ins Filmarchiv

Sonntag, 4. November

Study house goes international

– KulturCafé mit lateinamerikanischen, orientalischen und russischen Leckereien sowie einem Blick ins internationale Nutzerspektrum des Studierhauses

Sonntag, 2. Dezember, 1. Advent

Lausitzer Weihnachtskekserei

mit dem traditionellen Wettbewerb um die besten selbstgebackenen Weihnachtsleckereien.
Jedermann kann kommen, mitbringen, verkosten, genießen und wählen! Um 15 Uhr wird in adventlicher Atmosphäre verkostet und per Zettel abgestimmt. Um 17 Uhr folgt die Preisverleihung.


letzte Änderungen: 23.8.2018 22:24

Kontakt:

IBA-Studierhaus Lausitzer Seendland e.V.
Seestraße 84-86
01983 Großräschen

Telefon: +49 (0)35753-370-0
Fax: +49 (0)35753-370-12
E-Mail: info@iba-see.de

Öffnungszeiten

Büro des IBA-Studierhauses:
Mo & Mi: 9:00 – 12:00 Uhr
Die: 14:00 – 18:00 Uhr
Do: 14:00 – 16:00 Uhr

KulturCafé:
jeden 1. Sonntag im Monat: 14:00 – 17:00 Uhr sowie zu den Veranstaltungen

Broschüre als PDF-Download