english

Jeden 1. Sonntag im Monat

KulturCafé im IBA-Studierhaus

Neu: Kulturelle Angebote zu spannenden Themen


Jeden 1. Sonntag im Monat öffnet um 14 Uhr das KulturCafé im IBA-Studierhaus Lausitzer Seenland e.V. seine Tür für Gäste aus nah und fern. Bei echt italienischem Espresso, Latte oder Cappuccino aus der historischen Espressomaschine und selbstgebackenen Kuchen kann man hier die Seele baumeln lassen, interessante Leute treffen oder in der Leseecke stöbern.
Angeboten wird Literatur zur Lausitz, zum Bergbau und zum Wandel der Landschaft im Lausitzer Seenland sowie ein Blick ins umfangreiche Filmarchiv zur Geschichte der Lausitz.
Neu sind interessante Veranstaltungsangebote im Rahmen des KulturCafés wie Reiseberichte, Lesungen, Ausstellungen u.a.m.

Eintritt: frei, Kaffee und Kuchen im Verkauf

Donnerstag, 16. November, 15 Uhr

Lausitzer Wandel in Pücklers Gemächern

Das Pückler-Schloss in Branitz zeigt am Donnerstag, den 16. November 2017 in einer Vernissage um 15 Uhr beeindruckende Fotos internationaler Fotografen unter dem Titel "BERGBAUFOLGELANDSCHAFTEN. Lausitz im Wandel". Die Energielandschaft Lausitz wandelt sich stetig. Aktive und stillgelegte Tagebaue, Industrieanlagen, ein neues Seenland – die Ausstellung internationaler und nationaler Fotografen präsentiert individuelle Eindrücke von der „größten Landschaftsbaustelle Europas“.

PROGRAMM

  • Begrüßung Gert Streidt, Direktor der Stiftung Fürst-Pückler-Museum Park und Schloss Branitz
  • Grußworte Klaus-Otto Weymanns, Referatsleiter GL 4 – Bergbausanierung im Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung
  • Brigitte Faber-Schmidt, Geschäftsführerin, Brandenburgische Gesellschaft für Kultur und Geschichte gGmbH, Kulturland Brandenburg
  • Zur Ausstellung Detlef Attila Hecht, Fotoworkshop und Ausstellungsmanagement, IBA-Studierhaus Großräschen
  • Musikalische Untermalung von Sarah Smith auf dem Akkordeon


Die Ausstellung des IBA-Studierhauses mit dem Kulturland Brandenburg und dem Brandenburger Infrastrukturministerium ist bis zum 2. Mai 2018 dort zu sehen.

Stiftung Fürst-Pückler-Museum Park und Schloss Branitz
Robinienweg 5, 03042 Cottbus, www.pueckler-museum.de
Öffnungszeiten der Ausstellung im Schloss Branitz
17. November 2017 bis 2. Mai 2018, täglich außer montags 11–16 Uhr und ab 29. März 2018 täglich 10–18 Uhr

Sonntag, 3. Dezember, 15 Uhr

Lausitzer Weihnachts-Kekserei

Zum mittlerweile 5. Mal lädt der IBA-Studierhaus e. V. zum Wettbewerb um die besten Weihnachtsleckereien ein! Wer sein Können präsentieren möchte, ist aufgerufen, selbst gebackene Kekse mitzubringen und sich dem Wettbewerb zu stellen. Die Kekse werden auf einem Keks-Basar präsentiert, jeder darf hier probieren und sein Votum abgeben. Die drei besten Kekse werden im Rahmen einer vorweihnachtlichen Feier im IBA-Café prämiert.
Rezepte können für Interessierte mitgebracht und auch auf www.facebook.com/studierhaus gepostet werden.

Aktuell im Studierhaus

„Fotoausstellung: Mit dem Fahrrad durch die Sahara in den SUDAN“

Klaus Hauptvogel aus Ortrand war mit seinem Rad schon überall. Der Weltenbummler präsentiert im IBA-Studierhaus Fotos von seiner Radreise 2007/06 von Griechenlands Hauptstadt Athen bis in den afrikanischen Sudan. Die Fotoausstellung zeigt unterschiedliche Stationen seiner Reise durch den Orient, Bilder von beeindruckenden Landschaften mit Canyons und Wüsten, aber auch Menschen, die er traf, einzigartige Bauwerke und Kulturdenkmäler. Dabei lassen die Wüstenbilder Assoziationen zu den Tagebaulandschaften in der Lausitz aufkommen.

Leidenschaft auf zwei Rädern

Klaus Hauptvogel (1951) ist geborener Ortrander, Dipl.-Mathematiker und war 37 Jahre Bergmann. Mit 15 Jahren lernte in der Kokerei Lauchhammer, wurde zur Bergakademie Freiberg delegiert und war dann in der Forschung und Entwicklung in Brieske tätig. Vor seiner Pensionierung hat er in der Markscheiderei des Tagebaus Welzow-Süd gearbeitet.
Klaus Hauptvogel liebte schon immer das Radfahren, diese Neigung entwickelte sich später zur Leidenschaft – bis heute kann diesbezüglich bei ihm von RUHEstand keine Rede sein! Insbesondere liebt er Langstreckenfahrten. Bereits mit 17 machte er eine Radrundfahrt durch die DDR. Später radelte er auch ab und an von Ortrand bis an seinen Arbeitsplatz in Welzow (60 km).
Als Kind träumte er mit dem Finger auf dem Atlas, irgendwann einmal vom süditalienischen „Ortranto“ ins heimatliche „Ortrand“ zu gondeln… Diesen Kindheitstraum realisierte er 2004, kurz nachdem er 2004 entlassen worden war: Wenige Tage später radelte er bereits von der Südspitze Italiens zurück nach Hause.
Von da an waren die Langstreckenradtouren Programm: 2005 mit anderen Radlern gemeinsam von Leipzig nach Athen, 2005/06 von Athen nach Kairo, 2006/07 von Kairo nach Khartoum im Sudan, 2008 von Kairo nach Tunis in Marokko, 2009 durch Kuba und 2010 durch England. Die Besonderheit all seiner Touren ist, dass jeder Kilometer, jeder Berg und jede andere Herausforderung mit dem Fahrrad bewältigt wird. Bis heute sind so weit über 20 Länder vom Hobbytriathleten bereist worden. Immer mit dabei: seine Kamera.


letzte Änderungen: 9.11.2017 16:28

Kontakt:

IBA-Studierhaus Lausitzer Seendland e.V.
Seestraße 84-86
01983 Großräschen

Telefon: +49 (0)35753-370-0
Fax: +49 (0)35753-370-12
E-Mail: info@iba-see.de

Öffnungszeiten

Büro des IBA-Studierhauses:
Mo & Mi: 9:00 – 12:00 Uhr
Die: 14:00 – 18:00 Uhr
Do: 14:00 – 16:00 Uhr

KulturCafé:
jeden 1. Sonntag im Monat: 14:00 – 17:00 Uhr sowie zu den Veranstaltungen

Broschüre als PDF-Download